04 Anbringen der Dachterrasse

„Lieblingsarbeitsschritt: Traumvorstellung: Morgens mit Kaffee vom Dach das Lineup checken. So viel dazu…
Hier habe ich mir selbstverständlich erst einmal einen passenden Dachträger heraus gesucht und diesen dann mit gewöhnlichen Terrassendielen ausgestattet. Zur Befestigung sind die Dielen durch den Querträger mit selbstsichernden Muttern befestigt- Wichtig! Da sich handelsübliche durch Vibrationen während der Fahrt lösen könnten. Ich habe es ausprobiert! Nicht empfehlenswert!“

Hinweis: Keine Garantie bei der TÜV Abnahme! Ich scheue mich davor mir das eintragen zu lassen, aber das erfahrt ihr noch wenn es so weit ist!“

Advertisements
Getaggt mit ,

7 Gedanken zu „04 Anbringen der Dachterrasse

  1. simon sagt:

    Hey, erstmal – COOLES DING!
    Ich bin zur Zeit auch dabei einen Bus Campingtauglich zu machen. Und unter anderem will ich mir auch eine so ähnliche Dachterasse bauen. Jetzt die Frage: Hast du da mittlerweile mehr infos zum Thema Tüv? Danke schon mal 😉

    Gefällt 1 Person

    • woodkali sagt:

      N’Abend Simon,
      Also eine schriftliche TÜV Abbnahme habe ich nie machen lassen. Über mehrere Ecken hat mal ein Leser einen befreundeten TÜV Prüfer gefragt und dieser sagte, dass „es sich hier bei um einen abnehmbares Anbauteil handelt“, welches wohl wie eine dauerhafte Beladung angesehen wird und somit keine TÜV Abnahme erfordert. Aber wenn du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, dann schnei mal kurz bei deinem TÜV Prüfer herein und frag nach.

      Falls du selbst neue Erkenntnisse zu diesem Thema erfahren solltest, dann meld dich bei mir, aber verpetz‘ mich nicht. 😉

      Grüße,
      Daniel

      Gefällt mir

  2. LisMcKenziee sagt:

    Hey! Erstmal Respekt für den Ausbau – hat mich total inspiriert und auf super Ideen gebracht. Ich überlege jetzt auch gerade, eine Dachterasse für mein Auto zu bauen. Meine Frage zu den Querteilen: Die Löcher musstest du wahrscheinlich selbst bohren ? Und ist es bei deiner Konstruktion möglich, den ganzen Dachgepäckträger in einem Stück abzunehmen oder muss man jedes Brett vorher einzeln abbauen?
    Cheers, Lis

    Gefällt mir

    • woodkali sagt:

      Hi Lis.
      Danke für dein Lob. Freut mich zu hören, dass dich mein Umbau inspiriert.

      Zu deinen Fragen: Ja, die Löcher im Querträger musste ich selber bohren, aber der Dachträger lässt sich in einem Stück vom Dach heben ohne das man jedes Brett einzeln lösen muss.

      Lass mal von dir hören, wenn es bei dir geklappt hat! 😉

      Daniel

      Gefällt 1 Person

  3. freyaluisa sagt:

    Hallo Daniel, ich bin ja nun seit einigen Monaten auch mit meinem Piaggio unterwegs und muss auch immer wieder die Festtellung machen, dass man selbst bei einem kurzen Festival Trip zuviel Kram im inneren des Autos rumliegen hat… Darum denke ich auch über eine Dachbox nach. Problem ist, dass ich absolut keine Ahnung habe, wie das mit den Trägern dafür ist, hast du extra welche für den Piaggio gefunden oder was sind das für welche die du da verwendet hast? Die sind ja an der unteren Reling befestigt, oder? Wäre super wenn du mir da weiterhelfen könntest, vielleicht weisst du ja sogar noch, wie das Modell heisst?
    Viele Grüße, Freya!

    Gefällt mir

    • woodkali sagt:

      Hallo Freya!

      Also in erster Linie musst du einen Träger finden der für die Befestigung an einer Rinne geeignet ist. Also diese kleine Reling, die du links und rechts oberhalb der Türen hast. Dann ist das zweite Kriterium, dass der Träger für einen hohen Dachaufbau bestimmt ist: So +20cm brauchst du glaube ich mindestens.

      Du wirst bestimmt keinen finden der direkt für einen Piaggio ausgeschrieben ist, habe ich damals auch nicht, aber ich habe mir einige in der Umgebung rausgesucht und habe sie einfach am Fahrzeug ausprobiert.

      Ich habe den „Thule Raingutter Foot 952“, aber es passen viele andere. Also halt die Augen auf! Und such ja einen gebrauchten, auch wenn die Suche anstrengend ist, aber neu sind die Träger häufig unbezahlbar.

      Ich hoffe ich konnte dir erstmal weiterhelfen. Wenn du weitere Fragen hast, dann melde dich einfach.

      Gruß,
      Daniel

      Gefällt mir

      • freyaluisa sagt:

        Moin moin!
        Vielen Dank für deine Antwort! 🙂

        Ich habe letzte Woche ein gebrauchtes Footpack ergattern können, sogar sechs Füße und drei Stangen (auch wenn ich die nicht brauche), für einen echt guten Preis und dann auch noch nur eine Fahrt auf die andere Rheinseite entfernt. Perfekt! Ich hab das Thule Footpack 953, den Tipp hatte ich von einem anderen Piaggio Profi 😉 Sonst sucht man sich da ja wirklich einen ab… Jetzt fehlt nur noch der Koffer…

        Wie sieht es denn bei dir/euch eigentlich aus, benutzt ihr den Wagen noch?

        Ganz viele Grüße
        Freya

        Gefällt mir

write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: