Schlagwort-Archive: Heckträger

35 Heckklappe – Surftripmap

Da es durch den Fahrradträger zu einer neuen Belastung der Heckklappe von knapp 5kg gekommen ist, wollten wir jegliches zusätzliches Gewicht vermeiden welches zum Verschleiß unserer Dämpfer führen könnte. Also schnitten wir in die Verkleidung ein Loch und befestigten von hinten unsere ‚Surftripmap‘ von Awesome Maps. Die Gewichtsersparnis beträgt rund 1kg.

Im selben Zug verlängerten wir den Hebemechanismus der Türentriegelung und führten ihn in das Fahrzeuginnere. So ist es uns jetzt möglich die Heckklappe von innen zu öffnen selbst wenn sie von außen abgeschlossen ist. Zuvor war das Öffnen nur von außen möglich.

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

29 Montage des Heckträgers

Als wir den Entschluss fassten uns Klappräder für unsere Reisen zu zulegen, machten wir uns keinerlei große Gedanken über den Transport. Klappräder halt- die bekommt man überall rein, sind ja schließlich klappbar. Das man diese Rechnung allerdings nicht mit einem Hijet machen kann hätte uns vorher bewusst sein sollen. Okay, beide zusammen passen in den Innenraum, allerdings hätten wir dann ständig die Räder hin und her räumen müssen. Aufs Dach würden sie auch gehen, aber nicht zusammen mit den Brettern und dem Dachkoffer. Auf der Suche nach dem richtigen Fahrradträger fiel die Entscheidung schnell auf die am Heck montierte Variante.

Folgende Modelle standen zur Auswahl:

  • abnehmbare Variante zur Heckmontage
  • starre Konstruktion zur Heckmontage
  • Fahrradträger auf Anhängerkupplung

Wobei die abnehmbare Heckmontage schnell verworfen wurde, da es keine passende Variante für einen Hijet gibt und universale Träger, welche mit Gurten verzurrt werden, auf mich einfach keinen festen Eindruck machen. Der Fahrradträger für die AHK gilt als heutzutage sicherste Variante, allerdings kenne ich das Bild von Autobahnen zu gut wo jene wackelnd und schiefliegend sich immer weiter dem Asphalt nähern. Zumal unsere Kochzeile durch die Trägervariante dermaßen behindert werden würde, dass ein reibungsloses Kochen nicht mehr möglich wäre. Demnach entschieden wir uns für eine starre Konstruktion die fest mit dem Fahrzeugblech verschraubt werden sollte. Das passende Modell fand sich schnell, da die meisten Systeme in sich noch etwas verstellbar sind.

Ohne viel über die Montage nachzudenken, legten wir uns ein solches System zu. Da jedoch jenes System zur Montage an geraden Wohnmobilwänden gedacht ist und nicht wie in unserem Fall an einer gewölbten Heckklappe, mussten kleine Modifikationen an den Haltepunkten vorgenommen werden. So fertigen wir aus einem strapazierfähigen Kunststoff Aufnahmekeile, die eine gerade Montage ermöglichten (s.Skizze). Aus selbigen schnitten wir Keile zu, die als Futter hinter dem Fahrzeugblech dienten (s.Skizze). So ersparten wir uns den Träger an sich an zu passen und ließen ihn in seiner Konstruktion wie vom Hersteller vorgesehen. Der Heckträger wird im unteren Bereich über drei und im oberen über vier Schrauben gehalten- eine festere Variante hätten wir nicht erreichen können.

Getaggt mit , , , , ,
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: