NIEDER MIT DER WINTERPAUSE!

Die Winterpause geht zu Ende. Eine viel zu lange Zwangspause liegt hinter uns und wir nähern uns strammen Schrittes dem Sommer. Die dunklen und kalten Monate sind Schnee von gestern. Doch wir nehmen auch gute Erinnerungen aus dem Winter mit.

So verschlug es uns im neuen Jahr, auch wenn ohne unser geliebtes Auto, schon über die kanarische Insel Lanzarote bis hin in den Süden Marokkos. Die Salzwassersucht sollte also erstmal befriedigt sein- von wegen! Schon im Flieger nach Hause gab es nur ein Thema:

„Und wohin geht’s als nächstes?“

Aber erstmal müssen wir uns mit den Fotos und Erinnerungen über Wasser halten, denn das neue Semester steht in den Startlöchern und es wird uns bis zum Sommer nur wenige Schlupflöcher bieten um mal auszubrechen.

Zudem war im neuen Jahr auch schon unsere erste gemeinsame Hauptuntersuchung fällig, welche uns neben neuen Bremsbelegen, einem ersetzten Spiegelglas, einer neu eingestellten Handbremse und den lang ersehnten Winterreifen, auch die neue Plakette brachte. Zwei Jahre freie Fahrt! Um Probleme mit der Versicherung zu vermeiden, wurden wir darauf hingewiesen eine Ummeldung auf eine Wohnmobilzulassung vorzunehmen, da der Wagen im jetzigen Zustand ohne Trennwand nicht mehr als LKW gilt. Wir werden uns den Gang zum TÜV also nicht sparen können. Von dem Resultat werden wir berichten wenn es soweit ist.

In der Zwischenzeit haben wir weitere Ideen gesammelt, um den Blog wieder mit Beiträgen zu füttern. So wollen wir in Zukunft unsere Reisen nicht nur mit wenigen Bildern beschreiben, sondern auch Texte verfassen und den ein oder anderen „Geheimtipp“ dazu ausplaudern. Zudem wechselten wir unser nicht-fahrendes Zuhause und haben auch hier die ein oder andere interessante Ecke erschaffen, welche ihre Erwähnung hier verdienen könnte.  Und selbstverständlich stehen auch wieder ein paar 2Do’s am rollenden Zelt an. Also auf bald!

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

8 Gedanken zu „NIEDER MIT DER WINTERPAUSE!

  1. Echt? Ohne Trennwand kein LKW? Bei unserem Ben war das überhaupt kein Problem….

    Gefällt mir

    • woodkali sagt:

      Ein Problem ist das bei uns auch nicht. Es könnte nur zu einem im Falle eines Unfalls werden.

      Ich zitiere: „Bei typisch deutschem Verhalten kann jemand mit der falschen Laune am falschen Tag einem Steuerbetrug unterstellen!“-und dann zahlt im schlimmsten Fall die Versicherung nicht, aber genau bestätigt haben wir es auch noch nicht bekommen.

      Es ist nichts was eilt und wir haben nach wie vor darüber nachgedacht den Wagen umzumelden.

      Keine Panik! 😉
      Daniel

      Gefällt 1 Person

  2. Das klingt sehr spannend :). Die Bilder sind total schön. Wo wurde das erste Foto gemacht? Marokko?
    Liebe Grüße,
    Isabelle

    Gefällt mir

  3. Sonja sagt:

    Hallo, also zunächst mal: das habt ihr echt verdammt gut hinbekommen mit dem Hijet! Wir träumen grade auch von unserem eigenen kleinen Camper und sind dabei uns im Netz inspirieren zu lassen 🙂 Wollen auch nichts so riesiges, damit man in größeren Städten auch mal ins Parkhaus fahren kann, und haben keine Lust ständig alles umbauen zu müssen zum schlafen, ich glaub das ist dann echt nicht so einfach. Euer sieht echt verdammt gemütlich aus!
    Habt ihr euren jetzt als Wohnmobil angemeldet? Habe irgendwo gelesen das ginge nur wenn man auf mind. 1m² 1,80m Stehhöhe vorweisen kann….
    VG Sonja

    Gefällt 1 Person

    • woodkali sagt:

      Hallo Sonja!
      Schön von dir zu hören und danke für dein Lob.

      Wir haben unseren bisher noch nicht als Wohnmobil angemeldet, haben aber vor demnächst einmal mit der Versicherung darüber zu sprechen. Allerdings haben ich noch nie über derartigen Einschränkungen gehört wie du sie nennst. Freunde von uns haben ihren T4 auch als Wohnmobil angemeldet und da kann man auch nicht drin stehen. Ich meine gehört zu haben, dass man ledigliche eine feste Schlaf- sowie Kochmöglichkeit vorweisen muss, aber mehr weiß ich auch nicht.
      Sollte ich genaueres herausfinden, dann schreibe ich dir auf diesem Weg.

      Viele Grüße,
      Daniel

      Gefällt mir

    • Flo sagt:

      Hallo Sonja,
      ich habe mich jetzt auch länger damit beschäftigt, Thema Wohnmobilzulassung. Die Zulassung ist folgendermaßen geregelt:
      Das Fahrzeug muss einen Wohncharaktwr haben. Es muss ein Tisch und eine Sitzgelgenheit vorhanden sein. Der Tisch muss nicht fest installiert sein. Es muss eine Schlafgelegenheit vorhanden sein, wobei die Sitzgelegenheit teil der Schlafgelegenheit sein kann. Größe Schlafgelegenheit ca. 0,7 x 1,8m.
      Es muss Stauraum vorhanden sein. Es muss ein fest verbauter Kocher vorhanden sein.

      Die von die besagte Stehhöhe wurde inzwischen aufgehoben, das gab es früher als das Finanzamt irgendwie noch mitreden durfte…

      Vorteil gegenüber der normalen PKW Zulassung ist die günstigere Versicherung und die Steuer geht im normalfall auch runter. Gegenüber einem LKW kann ich es nicht sagen.

      Ich hatte dies mit dem TÜV Süd direkt durchgesprochen und es wurde mir so bestätigt das es passt. Die Kochgelegenheit muss auch nicht im Auto bedient werden können, sondern wird normal anerkannt wenn sie so wie hier installiert ist.

      Stand: März 2017

      LG
      Flo

      Gefällt 1 Person

write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: